Die ersten Rennen sind Geschichte…

Endlich ist es los gegangen, obwohl es noch einen ziemlichen «Hack» auf dem Meer hatte. Darum mussten wir noch etwas ausharren, bevor das erste Rennen angeschossen werden konnte. Der Rennleitung war es nicht ganz geheuer uns den Einsatz des Gennaker zu überlassen. Deshalb wurden die Rennen ohne unser Lieblingstuch durchgeführt. Das erste Rennen war ganz…

Warten auf dem Meer!

Die Rennleitung versucht alles um die WM endlich starten zu können. Wir befinden uns gerade auf dem Meer, aber an ein Segeln ist nicht zu denken. Wir haben mal einen Test hingelegt und versuchten einzusegeln. Hat grundsätzlich mit der Hälfte der Besegelung funktioniert. Trotzdem hat es uns ein paar Mal hingelegt. Mit diesen böigen Verhältnissen…

Schrubben des Wettkampfbootes

Auf unser Drängen konnten wir unser Schiffchen bereits um 16.00 Uhr übernehmen. Gennacker fassen, Segel kontrollieren und sofort auslaufen war die Devise. Eins können wir schon mal sagen. Der erste Eindruck unseres fahrbaren Untersatzes ist schon mal positiv. Segel und unser Bötchen mit der Nummer 59 machen einen sehr guten Eindruck… Wir sind dann auch…

Das Lucerne Police Sailing Team gewinnt den Copper’s Cup 2017

Eine Antwort bin ich Euch noch schuldig. Die Protestverhandlung haben wir gewonnen….yeah….Wenn das nicht so gewesen wäre, wäre unser Gerechtigkeitssinn ziemlich getrübt worden. Mit diesem Entscheid war es schon gestern klar, dass wir der Sieger des Copper’s Cup 2017 sind. Nach dem Nachtessen fand die angekündigte Karaoke Veranstaltung statt. Unglaublich wie die Post bis Mitternacht…

5. Tag Copper’s Cup 2017

So einen hektischen Segeltag habe ich noch nie erlebt….zuerst muss ich noch kurz durchatmen, bevor in die Tasten hauen kann……Sooo,…, die Hände zittern nicht mehr, jedoch fühlen sich meine Hände zerschunden an. Heute war schon am Morgen der „Bora-Wind“ mit über 20 Knoten angesagt. Deshalb liefen wir schon früh zum ersten Rennen aus. Auf dem…

4. Tag Copper’s Cup (Halbzeit)

Heute war’s eine schwere Partie. Unser Skipper wollte doch tatsächlich den sterbenden Schwan machen. Mit gut Zureden konnten wir ihm die richtige Medizin, nachdem das Alternativprogramm nicht gewünschte Wirkung zeigte, verabreichen. Danach ging er schon fast wieder ab wie ein Zäpfli. Das war aber auch schon das einzig Gute am heutigen Tag. Nachdem wir dann…